Gar nicht so schlecht hier – Tag 3 und 4

Nelsons Tagebuch am 28.03.2017

„Hier ist wieder Nelson. Die letzten beiden Tage waren eigentlich ganz angenehm. Die Idee, nichts zu fressen, war ziemlich blöd. Ich hatte einen riesigen Hunger und das Futter hier ist ziemlich gut. Der rote Kater ist auch nicht so übel. Wir haben uns heute mal beschnuppert und das war gar nicht so schlecht.

Die Dosenöffner sind auch in Ordnung. Die haben mir schon einige interessante Spielzeuge gezeigt. Die werde ich demnächst alle ausprobieren. Letzte Nacht habe ich eine kleine runde Kugel gefunden, ganz leicht, bin ich schnell mal über den langen Raum am Eingang gehuscht.

In dem Zimmer sind auch interessante Schlafplätze auf einem Schrank in Körben. Da liegen weiche Decken drin. In einem der Körbe muss der rote Kater auch schon geschlafen haben.

Aber jetzt muss ich aufhören, jetzt riecht’s hier nach einer meiner Lieblingsspeisen. Frisch gekochter Seelachs. Wäre schade, wenn der trocken wird.“

Anmerkung vom Dosenöffner:

Ich bin froh, wie schnell sich die Lage normalisiert. Unser Spiky hat aufgehört, verzweifelt nach seinem toten Bruder zu rufen und zu suchen. Unser Nelson frisst ordentlich und spielt begeistert. Über Nacht hat er einen Tischtennisball aus der Spielkiste geholt und ist damit über den Flur gejagt. Er ist sehr neugierig und lernt schnell. Heute Abend haben wir beiden ihre Lieblingsgerichte in Fressnäpfen nebeneinander serviert. Seelachs für Nelson und Hühnerbrust für Spiky. Mit dem gemeinsamen Fressen hat’s noch nicht geklappt. Aber immerhin kein Fauchen und Knurren mehr. Sie haben sogar schon Köpfchen gegeben.

Mickykater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s