Auf Entdeckungstour – Tag 5-8

Nelsons Tagebuch:

„02. April 2017:

Ich bin jetzt erstmal ein paar Tage auf Entdeckungstour gegangen. Hier sind noch einige Stellen, wo ich einen Kater wittere, der nicht da ist. Aber dazu muss man auf die größeren Schränke.

Mein Kumpel, der rote Kater den sie Spiky rufen, legt sich nach dem Futtern gern schlafen, da habe ich den Kratzbaum für mich und kann von dort aus die Touren starten.

Die Möbel stehen günstig, dass man überall hinkommt, ohne Gefahr, abzustürzen. Ob die Dosenöffner das freiwillig gemacht haben?“

Tagebuch Spiky:

„02. April 2017

Seit einer Woche habe ich endlich wieder einen Kameraden. Er heißt Nelson, zumindest rufen ihn meine beiden Diener so. War am Anfang ganz schön feige. Immer wenn ich ihm Hallo sagen wollte, hat er gefaucht und nach mir gehauen. Wenn ich mich dann groß gemacht habe, ist er abgehauen. Aber jetzt geht es.  Mittlerweile kann ich mich wieder in Ruhe in meine Box zurück ziehen.

2017-04-01-spi_0052
Einer von Spikys Lieblingsplätzen – außer es geht zum Tierarzt

Vor drei Tagen, als wir vom Tierarzt kamen – war wieder ganz schön nervig – hat er sogar auf mich gewartet und endlich Hallo gesagt. Seitdem rennt er auch nicht mehr weg und wir können immer mal Köpfchen geben. Nach dem Aufstehen, vor dem Schlafen und nach dem Spielen. Ich glaube wir werden gut miteinander klar kommen. Die Hauptsache, ich kann regelmäßig auf dem Kratzbaum oben liegen. Nelson kann ja auf Mickys Schrank klettern.

Micky ist ja jetzt seit zwei Monaten verschwunden, der wird wohl nicht mehr wieder kommen. Eigentlich schade, wir haben immer viel Spaß gehabt. Aber mit Nelson wird es bestimmt auch lustig.“

Anmerkung Dosenöffner:

Unsere beiden kommen jetzt ziemlich gut miteinander klar. Die große Liebe ist es noch nicht, aber ich denke, das wird noch besser. Ich bin erstaunt, wie schnell das ging. Es ist gerade erst eine Woche um und Nelson ist jetzt endgültig angekommen. Er entdeckt jeden Tag neue Dinge und hat auch schon „Aquarien-TV“ geschaut. Auf Mickys Startbasis für den Gang über die Gardinenstange war er auch schon. Hoffentlich macht er das nicht auch nach. Irre, wie sich die beiden gleichen. Ohne die weißen Flecken wäre Nelson kaum von Micky zu unterscheiden.

Ich werde mal die Tagebücher abschließen. Ab nächste Woche gibt es wieder Beiträge von mir.

Mickykater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s